fbpx

Zoom-Kurs "Achtsames Plastizieren für Kinder"

„Schläft ein Lied in allen Dingen, die da Träumen fort und fort und die Welt hebt an zu singen, triffst Du nur das Zauberwort“ (Joseph von Eichendorff)

Steckbrief

Zielsetzung

Die Knetmasse wahrnehmen und gestalten, sich konzentrieren, Ruhe und Freude am Spiel, sich kümmern und sich verbinden. Dies stärkt die Sicherheit, Selbständigkeit und das Selbstvertrauen der Kinder. Und die Eltern dürfen sich einmal 2 Stunden um sich selber kümmern. Warum „Achtsames Plastizieren für Kinder“?

Zielgruppe

Kurs 1: Kindergartenkinder und Vorschulkinder von 5-7 Jahren

Kurs 2: Schulkinder von 7-11 Jahre

Für wen ist der Kurs „Achtsames Plastizieren für Kinder“?

Kosten

Kursteilnahme auf Dana-Basis (Was ist Dana?)

Ablauf

Kurs 1 für Kindergartenkinder und Vorschulkinder (5-7 Jahre)

– 5 Tage von Montag – Freitag je 2 Std., 09:00- 11:00 Uhr

Kurs 2 für Schulkinder (7-11 Jahre)

– 5 Tage von Montag – Freitag je 2 Std., 14:00- 16:00 Uhr

Knete und Untensilien

Die Knetmasse kannst Du im Internet bestellen. Z. B. „Meine Lieblingsknete“ von Feuchtmann. Bestellbar bei

Amazon oder

Hans Natur

Oder Du kannst Knete für Dein Kind natürlich auch selber machen. Bitte daran denken, dass sehr salzige Knetmassen bei größerem Verzehr giftig sind!!! Daher bitte auf die Rezepte achten.

Eine Matte und/oder Decke und ggf. Kissen um es sich auf dem Fußboden gemütlich zu machen.

Alle anderen Dinge, wie z. B. ein Lieblingskuscheltier, die wir vielleicht gebrauchen können, sollten im Normalfall im Haushalt vorhanden sein und können dann zum nächsten Termin mirgebracht werden.

Für die Kleinen von Zuhause aus im Zoom-Meeting

Achtsames Plastizieren gemeinsam erleben statt Fernsehen oder Smartphonespiele

Kurszeiten per Zoom mit max. 5 Kindern

Der Kontakt in den Zoom-Meetings lädt trotz der physischen „Entfernung“ zu einem intensiven Kontakt der Kinder untereinander und der Achtsamkeitslehrerin ein.

Um sich auf dem Bildschirm gut gegenseitig wahrzunehmen, wird die Anzahl der teilnehmenden Kinder auf maximal 5 begrenzt

Warum „Achtsames Plastizieren für Kinder“?

Gerade jetzt in Zeiten von Corona sitzen unsere Kleinsten öfter als uns lieb ist vor dem Fernsehen, dem Computer oder dem Smartphone ohne selber etwas kreativ und aktiv zu gestalten (Auch Eltern brauchen ab und ab einmal eine kleine Verschnaufpause – und die Kita ist noch nicht bald in Sicht.)

Dadurch verlernen Kinder jedoch sich handwerklich zu entfalten, eigene Ideen zu entwickeln und „erfinderisch“ zu sein. Der spielerische Umgang mit Knetmasse kann da gegensteuern.

Es darf geknetet, gedrückt, gerollt, modelliert und geformt werden. Durch das Modellieren erlernen Kinder, wie sie ihre Kraft gezielt einsetzen können. Dabei gibt es kein Richtig oder Falsch, keine Begrenzung der Fantasie. Zudem wird die Handmuskulatur in Grob- und Feinmotorik trainiert, was für das (spätere) Schreiben sehr wichtig ist. Der Tastsinn wird verfeinert und Kreativität gefördert. Die Fantasie und das räumliche Vorstellungsvermögen sowie die Wahrnehmung werden angeregt. Das Kind macht sich über Form und Gestalt von Gegenständen Gedanken, um diese nachbilden zu können – die dreidimensionale Denkweise wird also geschult. Zusätzlich werden die haptischen Fähigkeiten gefördert – warm, kalt, weich, hart, fein, glatt, rau, grob aber auch die sensorischen Fähigkeiten – wie das Riechen. Die Sprache wird ebenso beim Modellieren gefördert: Begrifflichkeiten dürfen benannt werden und finden Anwendung in den Gruppenspielen.

Zudem dürfen die Kinder immer wieder zwischendurch mit spielerischen Achtsamkeitsübungen entsprechend dem Alter Ihre Wahrnehmung, Konzentration und Ruhe stärken und sich miteinander verbinden. Das gibt Sicherheit und Selbstvertrauen in die eigenen Ressourcen.

Und nicht zuletzt darf gelacht und Spaß gemacht werden. Das stärkt nicht nur die gemeinsame Verbindung sondern auch das Immunsystem in Corona-Zeiten.

Zurück zum Steckbrief…

Wie geht das mit dem Zoom-Kurs „Achtsames Plastizieren für Kinder“?

Mit einem Laptop, einem Computer oder einem Smartfone kann die  Video-Übertragung via Zoom gestartet werden.

Nach der Kurs-Anmeldung verschicken wir die Meeting-Nummer, das Sicherheits-Kennwort und den Link zum Einloggen per E-Mail und die Eltern können das Meeting für die Kleinen zum entsprechenden Termin aufrufen.

Sobald wir verbunden sind kann das gemeinsame achtsame Kneten beginnen.

Zurück zum Steckbrief…

Wie läuft „Achtsames Plastizieren für Kinder“ ab?

Die beiden Kurse

Kurs 1: Für Kindergarten- und Vorschulkinder 5-7 Jahre

Kurs 2: Für Schulkinder 7-11 Jahre

Gehen beide über 5 Tage von Montags-Freitags je 2 Stunden.

 

Zurück zum Steckbrief…

Für wen ist „Achtsames Plastizieren für Kinder“?

Der Kurse sind speziell für Kinder im Alter von 5-7 und 7-9 Jahre konzipiert. Achtsamkeit über wir spielerisch natürlich mit der Knetmasse aber auch mit kleinen spielerischen Achtsamkeitsübungen speziell für Kinder dieser Altergruppe.

Zurück zum Steckbrief…

Warum ist die Teilnehmerzahl beim Kurs „Achtsames Plastizieren für Kinder“ sehr gering?

Das Besondere Format des Zoom-Meetings ist für unsere Kleinen eine kommunikative Herausforderung, ebenso für die Achtsamkeitslehrerin, da es schnell laut und unverständlich werden kann, wenn durcheinander geredet wird. Hier ist besondere Achtsamkeit und gegenseitiges Zuhören gefragt.

Daher haben wir die Anzahl auf max. 5 Kinder begrenzt. So können auch gezielt Kommunikation zwischen den Kindern untereinander aber auch der Lehrerin stattfinden, ohne das „System“ zu überlasten.

Zudem soll der Kontakt in den Zoom-Meetings trotz der physischen „Entfernung“ einen intensiven Kontakt zwischen den Kindern ermöglichen. Sich auf dem Bildschirm gegenseitig gut und noch in einer gewissen Größe wahrzunehmen erzwingt die Begrenzung der teilnehmenden Kinder.

Zurück zum Steckbrief…

Wo findet der Kurs „Achtsames Plastizieren für Kinder“ statt?

Der Kurs findet beim Kind Zuhause statt.

Es sollte einen Platz geben, an dem plastiziert werden kann (Boden oder Tisch) und einen Platz zum Sitzen oder Liegen auf dem Boden. Dafür ist eine Decke oder Matte gut, die untergelegt werden kann.

Zurück zum Steckbrief…

Warum diesen Coach für „Achtsames Plastizieren für Kinder“?

Dipl.-Ing. Simona Ines Zielezinski

Simona begleitet die Kinder als Achtsamkeitslehrerin und als leidenschaftliche Wahlmutter 2er Kinder.

Simona: „Als vor über 20 Jahren die Entscheidung darüber anstand „Ich heirate eine Familie“, war das für mich keine Frage – Ich liebe Kinder!“

In ihrer Freizeit liebt Simona es immer wieder in verschiedene künstlerische Schaffensprozezesse einzutauchen und den „Flow“ zu spüren, wenn eine Einheit zwischen Ihr und dem Gestaltungsobjekt entsteht. Künstlerisch tätig zu sein ist gelebte Achtsamkeit! Und das an Kinder weiterzugeben hat sie immer schon beflügelt.

Seit über 10 Jahren praktiziert Simona selber Achtsamkeit in Leben und Arbeiten und ist seit 4 Jahren als Schülerin und Assistenz von Peter Paanakker im Bereich der Achtsamkeits- und Selbstmitgefühltrainings unterwegs, begleitet unter anderem am Benediktushof in Holzkirchen die Lehrgänge und gibt eigenen Kurse und Retreats.